Newsletter-Anmeldung






* Pflichtfeld

KILIAN KERNER auf

nationalem und internationalem Erfolgskurs

Nachdem sich Kilian Kerner auf dem deutschen Modemarkt bereits als feste Größe etabliert hat, avanciert er jetzt auch international zum gefragten Designer. Mit dem großen Zuwachs von Neukunden in der Saison Herbst/Winter 2012/2013 hat das Label seinen internationalen Durchbruch geschafft und verkauft sich mittlerweile in zehn Ländern, darunter die USA, Japan, Frankreich, Italien und England. Neben der erfolgreichen Vermarktung in Deutschland und zwei eigenen Stores in Berlin und Wiesbaden, forciert das Label jetzt auch in England den Ausbau des Vertriebs mit Hilfe eines erfahrenen Sales-Teams.

Inzwischen hat Kilian Kerner zudem viele einflussreiche, prominente Träger-/innen für das Label gewinnen können, die zur Steigerung des Bekanntheitsgrads und zum Markenimage von KILIAN KERNER beitragen. Hierzu zählen unter anderem die Schauspielerin Karoline Herfurth, die Models Eva Padberg und Karolína Kurková sowie Bill Kaulitz von Tokio Hotel.

Management

Stefan Ober

CEO

Stefan Ober verfügt über große Erfahrungen in der deutschen Fashion-Szene und hat in den letzten 25 Jahren in Führungspositionen bei verschiedenen Labels – u.a. Esprit, Mustang, JOOP, GUCCI, MAC Mode und Sixty Group – unterschiedliche Vertriebsbereiche verantwortet.

 Zusammen mit dem Unternehmensgründer Kilian Kerner wird Stefan Ober für die Gesamtstrategie der aufstrebenden Labels KILIAN KERNER und KILIAN KERNER SENSES im Geschäftsbereich „Fashion“ verantwortlich zeichnen, und im Tagesgeschäft insbesondere die Themen Organisation, Marken-Management und Vertrieb übernehmen. Zudem wird Stefan Ober die Bereiche Kommunikation und Investor Relations verantworten.

Kilian Kerner

CCO

Kilian Kerner, 1979 in Köln geboren, studierte von 2000-2003 in Köln und Berlin Schauspiel, bevor er im Jahr 2004 das Label KILIAN KERNER gründete. Die Entscheidung die Mode zu seinem Beruf zu machen, wurde aus Kilian Kerners Leidenschaft für Kleidung und dem Gefühl geboren, dass das Designen in diesem Moment genau das Richtige für ihn ist. Im Sommer 2008 entscheidet sich Kilian Kerner zum ersten Mal auf der Berliner Fashion Week zu zeigen und wurde schnell als aufstrebendes Talent entdeckt. Suzi Menkes lobte ihn im Quality Magazin 2010 als sehr talentierten Designer und seine 9. Kollektion "Tagebucheinträge" wurde durch die Onlineplattform Vogue.com begleitet. Hierbei enstand erstmalig eine dreiteilige Video-Serie über einen jungen Nachwuchsdesigner.

Mittlerweile ist das Label KILIAN KERNER zum festen Bestandteil der Berliner Modeszene geworden und präsentiert im Juli 2012 auf der Berliner Fashion Week bereits seine 15. Kollektion.

Kilian Kerner konnte in der Zwischenzeit viele prominenten Träger-/innen für sein Label gewinnen, darunter die Schauspielerinnen Karoline Herfurth und Nora von Waldtstätten, der Schauspieler Tom Schilling, die Models Eva Padberg und Karoliná Kurková, Comedian Anke Engelke sowie die Sänger Tim Bendzko, Mads Langer und Bill Kaulitz von Tokio Hotel.

Aufsichtsrat

Markus Hennig (Vorsitz)

Christian Frenko (stv. Vorsitz)

Juan Rodriguez

 

 

Aktie

Erstnotiz 29.06.2012
ISIN DE000A1H33L1
WKN A1H33L
Börsenkürzel KKL
Börsensegment Entry Standard
Aktiengattung Inhaber-Stammaktien
Grundkapital EUR 8.789.264,00
Anzahl der Aktien 8.789.264

Aktionärsstruktur

Monobox Ventures: 27,02 %
Streubesitz: 72,98 %

Deutsche Börse Listing Partner, Antragsteller: Wolfgang Steubing AG

Hauptversammlung

Die ordentliche Hauptversammlung 2015 der Kilian Kerner AG findet am 21. August 2015 im Ellington Hotel, Nürnberger Str. 50–55, 10789 Berlin, statt.


Hauptversammlung 2015

News & Presse

Kilian Kerner AG erhält weiteres Wachstumskapital und blickt auf eine erfolgreiche Vorstellung der Frühjahrs-Sommer-Kollektion 2016 im Rahmen der Mercedes-Benz Fashion Week in Berlin zurück

Berlin - 15. Juli 2015

Im Rahmen einer weiteren Finanzierungsrunde erhält die Kilian Kerner AG 0,5 Mio. Euro von ihrem Großaktionär sowie zwei weiteren Family Offices. Die Mittel sollen zur Finanzierung des weiteren Wachstums nach dem erfolgreichen Abschluss der aktuellen Sanierungsphase dienen. Als weiteren Wachstumsimpuls plant das Modeunternehmen bereits im 3. Quartal die Eröffnung eines neuen Kilian Kerner Flagship-Stores in direkter Nähe zum Berliner Kurfürstendamm.

Der neue Ankerinvestor Monobox Ventures, seit März mit über 25 Prozent an der Kilian Kerner AG beteiligt, hat seinen Anteil am Unternehmen sowohl börslich als auch außerbörslich weiter ausgebaut und damit sein Vertrauen in die neue Führungsmannschaft und Unternehmensstrategie bekräftigt.

Die soeben zu Ende gegangene Mercedes-Benz Fashion Week Berlin, auf der die Frühjahrs-Sommer-Kollektion 2016 gezeigt wurde, verlief für die Kilian Kerner AG sehr erfolgreich. Bereits jetzt, am Beginn der anschließend erfahrungsgemäß sechs bis acht Wochen dauernden Ordersaison, ist klar: Der Auftragseingang wird deutlich höher als in den Vorsaisons ausfallen.

Der endgültige Abschluss der Sanierungs- sowie der Übertritt in die Wachstumsphase soll mit der Hauptversammlung am 21. August 2015 eingeläutet werden. Dort soll ein Maßnahmenpaket beschlossen werden, das den Weg zu einer großen und vorläufig letzten Kapitalerhöhung freimachen soll. Dazu gehören im Wesentlichen ein Kapitalschnitt (vereinfachte Kapitalherabsetzung) sowie eine Barkapitalerhöhung in Höhe von bis zu 2,5 Mio. Euro mit Bezugsangebot. Die neuen Aktionäre der Kilian Kerner AG haben ihr Interesse bekundet, gegebenenfalls nicht bezogene Aktien im vollen Umfang zu zeichnen.

Kilian Kerner AG veröffentlicht Jahresabschluss 2014, gibt eine Verlustanzeige gem. § 92 Abs. 1 AktG bekannt und lädt zur Hauptversammlung – Geplanter Neustart mit Kapitalschnitt und Barkapitalerhöhung – Neue Investoren stehen bereit

Berlin, 30. Juni 2015 – Die erfolgreiche Neuausrichtung der Kilian Kerner AG geht in ihre entscheidende Phase. Das Berliner Modeunternehmen veröffentlicht heute den geprüften Jahresabschluss 2014 (Einzelabschluss) und hat eine Verlustanzeige gem. § 92 Abs. 1 AktG bekannt gemacht.

Bei der für den 21. August 2015 geplanten Hauptversammlung in Berlin soll den Aktionären ein Maßnahmenpaket zur Abstimmung vorgelegt werden, das die Grundlage für einen erfolgreichen Abschluss der zurückliegenden Sanierungsphase darstellt. Dazu gehören im Wesentlichen ein Kapitalschnitt (vereinfachte Kapitalherabsetzung im Verhältnis 3 zu 1) sowie eine Barkapitalerhöhung im Umfang von bis zu 2,5 Mio. Euro mit Bezugsangebot an die Aktionäre. Nicht bezogene Aktien sollen von der Hauptaktionärin sowie von weiteren interessierten Investoren, die mit der Gesellschaft bereits in engem Kontakt stehen, gezeichnet werden.

Die konsequente Umsetzung der Restrukturierungs- und Finanzierungsstrategie der Kilian Kerner AG spiegelt sich auch im Jahresabschluss 2014 wider: Um die Bilanz zu bereinigen und die Basis für eine verlässliche zukünftige Finanzierung zu schaffen, wurden die Beteiligungsbuchwerte und Ausleihungen an verbundene Unternehmen auf 50 Prozent der Anschaffungskosten wertberichtigt, was zum hälftigen Verlust des Grundkapitals führte.

Die Ursachen für Wertberichtigungen und Umsatzschwäche verortet das Management in Versäumnissen der früheren Unternehmensführung. Der Umsatzrückgang ist im Wesentlichen auf die schlechten Vertriebsergebnisse der ehemaligen Vertriebsmannschaft und der ehemaligen Unternehmensleitung zurückzuführen, die im 3. Quartal 2014 realisiert wurden. Inzwischen konnten die Qualität der Kundenbasis sowie der Orders aber erheblich verbessert werden.

Details zum Jahresabschluss 2014

Gemäß geprüftem Jahresabschluss 2014 (Einzelabschluss) erzielte die Kilian Kerner AG im Geschäftsjahr 2014 als Beteiligungs- und Finanzierungsholding kaum nennenswerte Umsatzerlöse. Das Betriebsergebnis 2014 beläuft sich auf –606 Tsd. Euro (Vorjahr: –480 Tsd. Euro). Im Geschäftsjahr 2014 wurde ein Jahresfehlbetrag in Höhe von 3.550 Tsd. Euro (Vorjahr: 2.593 Tsd. Euro) erzielt, wobei aufgrund von Verlustvorträgen (2.813 Tsd. Euro) mehr als die Hälfte des Grundkapitals (9.228.190,00 Euro per 30. Juni 2015) aufgebraucht ist. Zum Jahresverlust haben im Wesentlichen weitere Wertberichtigungen der Beteiligungsbuchwerte (1.285 Tsd. Euro) und der Ausleihungen an verbundene Unternehmen (1.919 Tsd. Euro) beigetragen.

Laut vorläufigem Konzernabschluss erzielte der Kilian-Kerner-Konzern im Geschäftsjahr 2014 Umsatzerlöse in Höhe von ca. 0,7 Mio. Euro (Vorjahr: 0,8 Mio. Euro), ein Betriebsergebnis von ca. –3,3 Mio. Euro (Vorjahr: –4,1 Mio. Euro) sowie einen Jahresverlust in Höhe von ca. 3,5 Mio. Euro (Vorjahr: 0,9 Mio. Euro, inklusive 3,3 Mio. Euro Erträge aus Entkonsolidierung).

Zum vorläufigen Konzernergebnis haben neben der Gesellschaft die hundertprozentige Tochtergesellschaft KK Fashion GmbH, über die das operative Geschäft abgewickelt wird, sowie planmäßige Goodwill-Abschreibungen in Höhe von 1.133 Tsd. Euro (Vorjahr: 1.133 Tsd. Euro) maßgeblich beigetragen. Die Gesellschaft plant, den freiwilligen Konzernabschluss in Kürze zu veröffentlichen.

Das operative Ergebnis und das Jahresergebnis reflektieren die Strategie des neuen Vorstands, das operative Geschäft zu sanieren, die Bilanz zu restrukturieren und damit die Grundlage für zukünftiges qualitatives Wachstum zu schaffen. Aufgrund eines beschränkten finanziellen Spielraums konnten die geplanten Maßnahmen im Geschäftsjahr 2014 nicht mit der geplanten Dynamik und Intensität umgesetzt werden. Die geplante vereinfachte Kapitalherabsetzung (Kapitalschnitt) ist Voraussetzung für die geplante Barkapitalerhöhung mit Bezugsangebot. Die vereinfachte Kapitalherabsetzung soll im Verhältnis 3 zu 1 durchgeführt werden und soll den Verlust weitgehend beseitigen (neues Grundkapital nach Kapitalschnitt: 3.076.063,00 Euro). Die anschließende Barkapitalerhöhung in Höhe von bis zu 2,5 Mio. Euro mit Bezugsangebot an die Aktionäre soll insbesondere von der Hauptaktionärin sowie von weiteren interessierten Investoren, die mit der Gesellschaft bereits in engem Kontakt stehen, gezeichnet werden, und ist Grundlage für die abschließende Umsetzung der Restrukturierungsmaßnahmen sowie für die Finanzierung des zukünftigen Wachstums.

Informationen zur Hauptversammlung 2015

21. August 2015, um 10:00 Uhr (Einlass ab 9:30 Uhr)

Hotel Ellington, Nürnberger Str. 50–55, 10789 Berlin

Sämtliche Unterlagen Zur Hauptversammlung 2015 stehen auf der Homepage der Gesellschaft zur Verfügung.

Über die Kilian Kerner AG

Die Kilian Kerner AG ist ein aufstrebendes Mode-Unternehmen aus Berlin mit zwei Geschäfts-bereichen. Über den Geschäftsbereich „Fashion“ adressiert das Unternehmen mit seinen beiden Modelinien KILIAN KERNER und KILIAN KERNER SENSES sowohl Premiumkunden als auch die kaufkräftige Mittelklasse. Darüber hinaus plant die Kilian Kerner AG im Geschäftsbereich „Lizenzen“ die Vermarktung der eigenen Markenrechte über Lizenzen in unterschiedlichen Bereichen wie Pflege, Beauty oder Accessoires auszubauen. Ziel ist der Aufbau eines internationalen Mode- und Lifestyle-Konzerns.

Disclaimer

Diese Mitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen enthalten, die durch Formulierungen wie „erwarten“, „wollen“, „antizipieren“, „beabsichtigen“, „planen“, „glauben“, „anstreben“, „einschätzen“, „werden“ oder ähnliche Begriffe erkennbar sind. Solche vorausschauenden Aussagen beruhen auf unseren heutigen Erwartungen und bestimmten Annahmen, die eine Reihe von Risiken und Ungewissheiten in sich bergen können. Die von der Kilian Kerner AG tatsächlich erzielten Ergebnisse können von den Feststellungen in den zukunftsbezogenen Aussagen erheblich abweichen. Die Kilian Kerner AG übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder bei einer anderen als der erwarteten Entwicklung zu korrigieren.

Kilian Kerner AG gewinnt neuen Ankerinvestor mit Beteiligung von über 25 Prozent

Berlin - 25. März 2015

Mit der Monobox Ventures hat die Kilian Kerner AG einen neuen Ankerinvestor gewonnen. Wie die Gesellschaft bereits veröffentlichte, hat die Monobox Ventures sämtliche externen Darlehensverbindlichkeiten des Kilian Kerner-Konzerns in Höhe von 2,75 Mio. € (inklusive aufgelaufenen Zinsen) von Altgläubigern übernommen.

Nunmehr hat die monobox GmbH, Berlin, ("Monobox Ventures") der Gesellschaft gemäß § 20 Abs. (1) AktG mitgeteilt, dass ihr unter der Zurechnung von Aktien nach § 20 Abs. (2) AktG mittelbar mehr als der vierte Teil der Aktien an der Kilian Kerner AG gehört.

Kilian Kerner AG führt Barkapitalerhöhung durch und strukturiert parallel 2,75 Mio. Euro Darlehens-verbindlichkeiten um

Berlin - 20. März 2015

Die Kilian Kerner AG hat eine Barkapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital unter Ausschluss des Bezugsrechts im Umfang von 438.926 neuen Aktien zu einem Preis von 1,00 EUR je neuer Aktie durchgeführt. Damit wurde das Grundkapital von 8.789.264,00 EUR um 438.926,00 EUR auf 9.228.190,00 EUR erhöht. Die neuen Aktien wurden vor allem bei strategischen Investoren platziert. Die Mittel aus der Aktienplatzierung in Höhe von rund 439 Tsd. EUR brutto fließen der Gesellschaft zu um die Eigenkapitalbasis zu stärken.

Parallel zur Barkapitalerhöhung hat die Kilian Kerner AG die externen Darlehensverbindlichkeiten des Konzerns gegenüber Altgesellschaftern und Investoren, insgesamt 2,75 Mio. EUR (inkl. Zinsen), erfolgreich neu  geordnet. Dabei übernahm die Monobox Ventures die externen Darlehensforderungen gegenüber der Kilian Kerner-Gruppe. Die Monobox Ventures, als Investmentvehikel einer deutschen Unternehmerfamilie, beabsichtigt das weitere Wachstum der Kilian Kerner AG mitzufinanzieren, sowohl über Eigen- als auch Fremdkapital. Die Darlehensverbindlichkeiten sollen dabei so umstrukturiert werden, dass die Maßnahmen in absehbarer Zeit zu einer nachhaltigen Verbesserung der Bilanzstruktur des Kilian Kerner-Konzerns führen und dazu beitragen das Unternehmen zukunfts- sowie wettbewerbsfähiger zu  machen.

"Wie uns der Investor mitteilte, beabsichtigt er den Turnaround-Prozess in den kommenden Monaten aktiv zu begleiten. Aktuell hält die Monobox Ventures knapp 20 Prozent der Anteile und plant ihre Beteiligung an dem Unternehmen weiter signifikant zu erhöhen", erklärt Stefan Ober, Vorstandsvorsitzender der Kilian Kerner AG. "Eines unserer Hauptziele ist es, die Bilanz von den Altlasten zu befreien und parallel eine ausreichende Wachstumsfinanzierung sicherzustellen, um eine nachhaltige Planung für die kommenden Jahre vornehmen zu können – sowohl die nächsten Kollektionen als auch den Vertrieb betreffend. Die beabsichtigten Maßnahmen sowie der neue Ankerinvestor sollen die Kilian Kerner AG auf diesem Weg unterstützen."

Kilian Kerner AG führt erfolgreiche Kapitalerhöhung durch und beginnt parallel mit der Stärkung der Fremdkapitalseite

Berlin - 20. November 2014

Die Kilian Kerner AG hat eine Barkapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital unter Ausschluss des Bezugsrechts im Umfang von 400.000 neuen Aktien zu einem Preis von 1,00 EUR je neuer Aktie durchgeführt. Damit wurde das Grundkapital von 8.389.264,00 EUR um 400.000,00 EUR auf 8.789.264,00 EUR erhöht. Die neuen Aktien wurden vor allem bei strategischen Investoren aus dem Fashion-Bereich platziert. Die Mittel aus der Aktienplatzierung in Höhe von 400 Tsd. EUR brutto fließen vollständig der Gesellschaft zu um die Eigenkapitalbasis zu stärken.

Seit dem Managementwechsel im April 2014 und der Verpflichtung des neuen mode- und vertriebserfahrenen CEOs Stefan Ober wurde die Restrukturierung des Kilian Kerner-Konzerns in den vergangenen sechs Monaten erfolgreich vorangetrieben und ist das nationale aber insbesondere auch das internationale Interesse an der Marke KILIAN KERNER stark gewachsen.

Um die Etablierung und Expansion der Marke KILIAN KERNER zu forcieren und gleichzeitig das weitere Wachstum des Konzerns eigenkapitalschonend zu gestalten, wurde die in Frankfurt am Main ansässige DRICON Managing Consultants AG mit der Stärkung der Fremdkapitalseite im Umfang von bis zu 15 Mio. EUR mandatiert. Ein erfolgreicher Abschluss der Transaktion wird gegen Ende des ersten Halbjahres 2015 erwartet. Das daraus eingeworbene Kapital soll vor allem zum Aufbau eigener Flagship-Stores sowie zum Aus- und Aufbau eigener Vertriebsstrukturen im In- und Ausland verwendet werden. Bis 2018 sollen 20 eigene Flagship-Stores in Europa und insbesondere auch in Russland, dem Mittleren Osten und in Asien eröffnet werden.

Kilian Kerner AG führt weitere erfolgreiche Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital durch

Berlin, 04. Juli 2014

Die Kilian Kerner AG hat eine Barkapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital unter Ausschluss des Bezugsrechts im Umfang von 400.000 Aktien zu einem Preis von 1,00 EUR je neue Aktie durchgeführt. Damit wurde das Grundkapital von 7.989.264,00 EUR um 400.000,00 EUR auf 8.389.264,00 EUR erhöht. Die neuen Aktien wurden bei institutionellen Investoren platziert. Die Mittel aus der Aktienplatzierung in Höhe von 400 Tsd. EUR brutto fließen vollständig der Gesellschaft zu. Das neue Kapital soll zum Geschäftsausbau und der soliden Eigenkapitalunterlegung des geplanten starken Unternehmenswachstums dienen.

"Die Kilian Kerner AG birgt ein hohes Entwicklungspotenzial und kann mit ausreichend Kapital zu einem international führenden Modelabel avancieren. Das kreative Potenzial von Kilian Kerner in Kombination mit dem Unternehmenssitz Berlin, als Epizentrum einer neuen, deutschen Modekultur, besitzt international eine Strahlkraft, welche nur wenige junge Marken aufweisen können. Ich bin daher sehr stolz, dass wir deutlich über dem aktuellen Aktienkurs eine Kapitalerhöhung platzieren konnten, was das Vertrauen von institutionellen Investoren in die zukünftige Entwicklung der Gesellschaft unterstreicht", so Stefan Ober, Vorstandsvorsitzender der Kilian Kerner AG.

Wie bereits Anfang Juni 2014 vermeldet, hat der Vorstand umfangreiche Maßnahmen zur Restrukturierung und Weiterentwicklung der Kilian Kerner AG eingeleitet, die bereits erste, deutliche Früchte tragen. Insbesondere beim Vertrieb konnten neue Impulse gesetzt und wichtige neue Partner gewonnen werden. Die Gesellschaft befindet sich zudem in frühen Gesprächen mit institutionellen, teils strategischen Investoren, die in größerem Umfang Liquidität, entweder als Eigenkaptal oder Fremdkapital, bereitstellen wollen.

Die Kilian Kerner AG wird in der kommenden Woche zum 13. Mal in Folge bei der Mercedes Benz Fashion Week ihre "Frühjahr/Sommer Kollektion 2015“ präsentieren. Das Vorabinteresse ist dabei sehr hoch und lässt ein sehr gutes Orderaufkommen erhoffen.

Restrukturierungs- und Fokussierungs- kurs zeigt erste Früchte

Berlin, 06. Juni 2014

In den letzten beiden Monaten seit seinem Amtsantritt am 1. April 2014 hat der neue CEO Stefan Ober umfangreiche Maßnahmen zur Restrukturierung und Weiterentwicklung der Kilian Kerner AG eingeleitet, die bereits erste, deutliche Früchte tragen.

Eine Neuausrichtung der Logistik durch Insourcing ermöglicht eine deutliche Fehlerreduktion, eine effizientere Abwicklung und damit eine erhebliche Kosteneinsparung. Auch in anderen Unternehmensbereichen wurden Maßnahmen zur Kostenreduktionen schnell und vor allem ohne Auswirkung auf die Qualität der Arbeit umgesetzt. Dies beinhaltet Personalabbau, Neuverhandlung mit Lieferanten und Produzenten, Neuorganisation der Abläufe und Prozesse und die Beendigung der Kooperation mit "House of Fraser" in Großbritannien. Die positiven Effekte werden bereits im 2.Halbjahr 2014 sichtbar sein.

Des Weiteren erfolgt aktuell eine umfassende Initiative zur Lagerbereinigung, u.a. mittels eines Pop-up-Stores im Juni/Juli 2014 in Berlin-Mitte und verschiedenen Online-Aktionen, um Musterteile, alte Kollektionsteile und Rücksendungen im großen Stil abzuverkaufen.

Doch nicht nur auf der Kostenseite, sondern auch auf der Umsatzseite konnten wesentliche Schritte nach vorne erzielt werden. Insbesondere beim Vertrieb konnte Stefan Ober neue Impulse setzen. Der Fokus liegt aktuell auf Deutschland, Österreich und Schweiz (DACH) mit einem selektiven Vertrieb im angrenzenden (fremdsprachigen) Ausland. Wichtigster Schritt zur schnellen Umsatzsteigerung war eine Neuaufstellung mit ausgewählten, verkaufsstarken Agenturen im In- und Ausland.

Die Kilian Kerner AG wird zum 13. Mal in Folge bei der Mercedes-Benz Fashion Week im Juli 2014 und parallel auf der "Premium" Messe vom 8. bis 10. Juli 2014 in Berlin ihre neue Sommer-Kollektion 2015 präsentieren.

Sehr erfreulich entwickelt sich auch das Lizenzgeschäft mit Handytaschen. Im zweiten Verkaufsmonat hat sich der Absatz bereits auf 2.300 Stück verdoppelt. Der Vorstand prüft aktuell verschiedene Ideen, die starke Marke KILIAN KERNER selektiv in weiteren Lifestyle-Bereichen zu monetarisieren.

Stefan Ober erläutert: "Die eingeleiteten Maßnahmen zur Restrukturierung und Weiterentwicklung der Kilian Kerner AG dienen der nachhaltigen Entwicklung und der Erreichung der operativen Profitabilität. Eine starke Präsenz im Heimatmarkt und reibungslose Prozesse sind die Voraussetzung für die Expansion der Marke KILIAN KERNER im Ausland und zum internationalen Wachstum. Vor dem Hintergrund der erläuterten Maßnahmen erwarte ich, dass der operative Break-Even im Geschäftsjahr 2016 und erste operative Gewinne ab dem Geschäftsjahr 2017 erreicht werden. Konkret werden für das Geschäftsjahr 2018 Umsatzerlöse in Höhe von ca. 15,0 Mio. € und ein Betriebsergebnis in Höhe von ca. 3,0 Mio. € prognostiziert. Die vergangenen zwei Monate waren sehr intensiv, doch ich kann heute umso mehr sagen dass ich uneingeschränkt von der positiven Zukunft der Kilian Kerner AG überzeugt bin."

Unternehmenskalender:

- Der Jahresabschluss 2013 wird voraussichtlich am Montag, 30. Juni 2014 veröffentlicht

- Die ordentliche Hauptversammlung 2013 findet voraussichtlich am Mittwoch, 20. August 2014 in Berlin statt.

- Der Halbjahresabschluss 2014 wird voraussichtlich Ende September 2014 veröffentlicht.

NEUER VORSTANDS- VORSITZENDER STEFAN OBER BRINGT KILIAN KERNER AG AUF KURS

Berlin, 29. April 2014

In den ersten Wochen seit seinem Amtsantritt am 1. April 2014 als Vorstandsvorsitzender der Kilian Kerner AG hat Stefan Ober umfangreiche Maßnahmen zur Restrukturierung und Weiterentwicklung der Kilian Kerner AG eingeleitet.

Restrukturierungsmaßnahmen

Zwecks Senkung der Kosten wurden in einem ersten Schritt sämtliche Prozesse überprüft und neu geordnet sowie optimiert. Die Zusammenarbeit mit ausgewählten Lieferanten und Produzenten wird neu verhandelt und ggf. beendet und die Zahl der Beschäftigten wurde bereits deutlich angepasst. Ergebniswirksame Beiträge aus diesen Maßnahmen werden bereits für das zweite Halbjahr 2014 erwartet.

Konzentration auf Heimatmarkt und Ausstieg aus UK-Kooperation

Im Rahmen der kommenden Kollektionen soll die Marke KILIAN KERNER insbesondere im Heimatmarkt Deutschland/Österreich/Schweiz gestärkt werden und die Anzahl der Point of Sales insbesondere in Deutschland erhöht werden. Somit liegt aktuell der Fokus der Vertriebsaktivitäten im Wholesale-Bereich auf Bekleidungshäusern, Modeketten und Multibrand Stores sowie auf dem Retail-Bereich. Parallel hierzu soll der eigene Online-Vertriebsweg in Zukunft eine wichtigere Rolle spielen und neu gestaltet werden.

Nach gründlicher Überprüfung der Vertriebsaktivitäten in Großbritannien und Irland wurde beschlossen, die Zusammenarbeit in den Stores des "House of Fraser" per Ende Mai 2014 einvernehmlich zu beenden, da diese Kooperation derzeit nicht profitabel zu betreiben ist. Der Ausstieg aus dem UK-Geschäft soll noch im Jahresabschluss 2013 abgebildet werden. Daraus entsteht ein nicht liquiditätswirksamer, rein bilanzieller Wertberichtigungsbedarf auf Forderungen aus Lieferung und Leistung sowie auf Forderungen gegenüber verbundenen Unternehmen im kumulierten Umfang von 1,5 bis 1,8 Mio. € der in den Geschäftsjahren 2013 und 2014 anfällt. Dabei ist beabsichtigt, dass die englische Vertriebsgesellschaft Rebel Angel Ltd. veräußert und/oder liquidiert wird. Als Ersatz ist mittelfristig geplant, mit einer professionellen Agentur den Wholesale-Bereich in Großbritannien und Irland neu anzugehen, sobald die Marke mehr internationale Bekanntheit hat.

Langfristperspektive

Die eingeleiteten Maßnahmen zur Restrukturierung und Weiterentwicklung der Kilian Kerner AG dienen der nachhaltigen Entwicklung und der Erreichung der operativen Profitabilität. Eine starke Präsenz im Heimatmarkt und reibungslose Prozesse sind die Voraussetzung für die Expansion der Marke KILIAN KERNER im Ausland und internationales Wachstum.

Vor dem Hintergrund der erläuterten Maßnahmen erwartet die Gesellschaft dass der operative Break-Even im Geschäftsjahr 2016 und erste operative Gewinne ab dem Geschäftsjahr 2017 erreicht werden können. Konkret werden für das Geschäftsjahr 2018 Umsatzerlöse in Höhe von ca. 15,0 Mio. € und ein Betriebsergebnis in Höhe von ca. 3,0 Mio. € prognostiziert.

Um diese Ziele zu erreichen wurde vor Ostern 2014 eine Barkapitalerhöhung in Höhe von 320 Tsd. € bei institutionellen Investoren platziert. Es ist geplant, kurzfristig das genehmigte Kapital 2013/I vollständig auszunutzen und im zweiten Halbjahr 2014 eine weitere Barkapitalerhöhung mittels öffentlichem Angebot anzubieten.

Unternehmenskalender

- Stefan Ober präsentiert am 30. April 2014 bei der "Sevens Sins Seven Chances" Kapitalmarktkonferenz in München und am 6. Mai 2014 bei der „Small Cap Forum/Frühjahrskonferenz“ in Frankfurt am Main.
- Der Jahresabschluss 2013 wird voraussichtlich am Montag, 30. Juni 2014 veröffentlicht.
- Die ordentliche Hauptversammlung 2013 findet voraussichtlich am Mittwoch, 20. August 2014 in Berlin statt.
- Der Halbjahresabschluss 2014 wird voraussichtlich Ende September 2014 veröffentlicht.

Finanzkalender

Jahresabschluss 2014: Juni 2015

Hauptversammlung: August 2015

Halbjahresbericht 2015: September 2015

Kontakt

Kilian Kerner AG

Investor Relations

Schuckert Höfe
Am Treptower Park 28-30 / Herkomerstr. 6
12435 Berlin
GERMANY

T +49 30 55 12 98 59
F +49 30 55 12 38 92
ir@remove-this.kiliankerner.de